Imkerverein Unstruttal Nebra und Umgebung e.V.

Bienenlehrgarten in Nebra

Unser Bienenlehrgarten gibt Einblicke in die Imkerei – von der Vergangenheit bis in die Gegenwart.
Die faszinierenden Zusammenhänge im Bienenstaat werden Alt und Jung anschaulich erläutert.

 

Ein Besuch lohnt sich immer

Nach vorheriger Anmeldung und Terminabstimmung ist ein Besuch des Bienenlehrgartens während der Bienensaison möglich! Es erfolgt eine fachkundige Führung mit einem erfahrenen Imker durch alle Stationen im Bienenlehrgarten. Je nach geplanter Aufenthaltsdauer kann eine gemütliche Umrahmung (Kaffee und Kuchen, Met usw.) organisiert werden.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig  unter E-Mail-Adresse „m.hoppe@imkerverein-nabra.de“ oder telefonisch unter  034461 599810 an.

Vielen Dank, wir freuen uns auf Sie.

Den gibt’s bei uns im Bienenlehrgarten auch – denn er ist an (Bienen-)Honig interessiert!

Stationen im Bienenlehrgarten:

Das Bienenhaus

Demonstrationsstand mit Bienenvölkern in Hinterbehandlungsbeuten und in modernen Magazinen. Alle Arbeiten am Bienenvolk werden hier anschaulich erläutert.

Der Ruhepunkt

Diese große und überdachte Sitzgruppe ist sowohl zum Ausruhen als auch für Video- und Lehrvorträge geeignet; oder einfach nur zum Genießen der Natur.

Das Insektenhotel

Der Besucher lernt hier, wie einfach es ist, den verschiedenen Wildbienen eine „Wohnung“ zu bieten.

Der Teich

Die Artenvielfalt in einem Fruchtbiotop kann an unserem Teich in Ruhe Beobachtet werden. Gleichzeitig dient der Teich als Bienentränke.

Die Bienenweide

Um den Bienenlehrgarten befinden sich zahlreiche Bienenweidebäume (Linde, Robinie, Ahorn u.a.). Hier und auf der Blumenwiese können die Bienen bei der Arbeit beobachtet werden.

Kurze Geschichte des Bienenlehrgartens:

 

  • hauptsächlich mit EU-Mittel (Leader plus Programm), der ehem. VGem. Mittlere Unstrut und der Stiftung der Sparkasse des Burgenlandkreises und der Dr. Abel-Stiftung finanziert,
  • durch sehr großem Engagement der Vereinsmitglieder seit November 2004 errichtet und fortentwickelt,
  • bisher über 4.600 Arbeitsstunden zur Errichtung des Gartens geleistet,
  • seit Mai 2006 ist der Garten regelmäßig für Besucher nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten für Besuchergruppen zugänglich,
  • die Fläche war zuvor ungenutzt, ein Zugang in dieses alte Steinbruchgelände musste extra angelegt werden.
  • besonders stolz ist der Verein auf das Wahrzeichen, den Braunbären, den die Kinder liebevoll den Namen „Meister Brummel“ gegeben haben.

Ein großes Dankeschön an diese Einrichtungen und Betriebe:

Auch Sie können den Bienenlehrgarten und damit den Erhalt der Artenvielfalt im Unstruttal unterstützen. Jeden letzten Donnerstag – Abend in den Monaten März bis Oktober finden Pflegemaßnahmen im Bienenlehrgarten Nebra statt, zu denen wir jede Helferin und jeden Helfer gern begrüßen.

Oder Sie überweisen auf das Konto des Imkervereins:

Sparkasse Burgenlandkreis
BLZ: 800 530 00
Konto-Nr.: 304 001 2460

einen Beitrag zur Unterstützung der Bienenhaltung (Spendenquittung wird erstellt). Wir freuen uns auch über kleine Hilfeleistungen und sichern zu, die Mittel ausschließlich für die Fortentwicklung des Bienenlehrgartens einzusetzen.